Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 P  lanet
 E  arth
 A  ccount
 C
 E 



 Bürgerbewegung
 für ein
 UN-Weltkonto
 der
 Zivilgesellschaft        

   

 Beispiele für Namen
mit Planetensymbol


Daniela° Tiben

 

Joachim° Ackva


Kai° Sonnenschein

Dr. Aribert° Peters
 

Dr. Steffen° Wekeck

Boris° Bergmann

 Thomas° Hackmayer

Helga° Kuhl

Helwig° Fenner

Stefan° Grimm

Dr. Dominik° Hörnel

Nanne° op't Ende


Freie Bilder für
z.B. Pressezwecke

Mit Geldregen machen wir darauf aufmerksam, dass viele Menschen bereit sind, ein Tausendstel ihres Vermögens in ein UN-Weltkonto einzuzahlen. Zweck: Realisieren der 17 Ziele der Menschheit.

Die Welt kommt mit der bisherigen Politik kaum weiter. Sie braucht einen Motor für globale Kooperation: ein UN-Weltkonto, das Staaten und Konzerne mitzieht. 

Das bedeutet mehr Wohlstand für alle, mehr beschützte Umwelt, mehr Frieden, weniger Flucht, Armutsmigration, Terror und Krisen. Machen Sie mit und verwenden Sie das Planetensymbol.  

Herzlich, Daniela° Tiben & Joachim° Ackva

Die Mehrheit der Deutschen ist für ein Weltkonto der Zivilgesellschaft

(Repräsentative Umfrage April 2015; TNS Emnid im Auftrag von PEACE)

 

WIEVIEL KOSTET DIE WELT?

 

Im linken Bild sind 1000 Münzen zu sehen. Im rechten Bild wurde eine Münze entnommen. Angenommen, dies wäre das eigene Privatvermögen. Wäre der Unterschied für uns einzelne Menschen überhaupt spürbar?
Global entspricht ein Tausendstel des Privatvermögens einem bedeutenden Betrag: 293 Miliarden US-Dollar. Das ist das hundertfache reguläre UN-Budget. Ein solcher Betrag in einem UN-Weltkonto könnte die Menschheitsziele entscheidend voranbringen. Es könnte sich wie eine globale Hausverwaltung um Aufgaben kümmern, die ansonsten unerledigt bleiben. Einige Beispiele: Kriegsflüchtende sind keine nationale Aufgabe, sondern eine globale. Mit jährlich 12 Milliarden US-Dollar ließen sich alle Syrien-Flüchtenden in humanitär einwandfreien Übergangssiedlungen der UN versorgen. 37 Milliarden US-Dollar würden weltweit Primär- und Sekundärbildung gewährleisten. 50 Milliarden US-Dollar bedeuteten das Ende des Hungers. Mit 66 Milliarden US-Dollar ließe sich die extreme weltweite Armut beseitigen.    

 

UMFRAGE-ERGEBNISSE

Viele Menschen aus den verschiedensten Ländern sind bereit, ein Tausendstel ihres Vermögens in eine globale Gemeinschaftskasse einzuzahlen - in ein UN-Weltkonto, das die Entwicklungsziele der Menschheit finanziert. Nach PEACE-Umfrage (TNS Emnid) gehören dazu z.B. 9 Millionen Briten, 14 Millionen Russen, 21 Millionen Japaner, 38 Millionen Deutsche und 70 Millionen US-Amerikaner. Sie wollen eine neue Kraft, welche die globale Zusammenarbeit antreibt. Die bisherigen globalen Player zeigen sich naturgemäß nicht unbedingt als geeignet, Menschheitsziele zu erreichen: Regierungen vertreten nationale Interessen und Konzerne den Profitzwang. Eine der globalen Zivilgesellschaft verpflichtete Kraft könnte zusammen mit Regierungen und Konzernen die Entwicklung in die richtige Bahn lenken.

 

ZIELE DER MENSCHHEIT   

Es handelt sich um 17 'Nachhaltige Entwicklungsziele' (Sustainable Development Goals) mit 169 Unterzielen. Die Staaten der Erde beschlossen sie im Jahr 2015. Niemand bezweifelt die Bedeutung der Ziele für unsere Zukunft, doch ihre Finanzierung ist weniger klar. Die zugehörige Addis-Abeba-Action-Agenda "ist fast völlig befreit von zu erbringenden Leistungen, offenbart eine unüberbrückte Lücke zwischen der Rhetorik des Anspruchs und der Realität der Handlungen", resümiert die teilnehmende Koordinierungsgruppe der Zivilgesellschaft. Die entwicklungspolitische Dachorganisation VENRO folgert: "Wie die Weltgemeinschaft mit dem Aktionsplan einen nachhaltigen Weg einschlagen will, ist schleierhaft." 


MEHR INFORMATION


Radio-Interview (8:35)

 

 TV-Interview (4:36)

 

Buch-Neuerscheinung

 

Studio-Interview (6:13)

 

MITBESTIMMT ZUM ZIEL

Organisatorisch könnte sich ein UN-Weltkonto-Entwurf am bestehenden UN-SDG-Funds orientieren. Dieser Modell-Fonds basiert auf Erfahrungen, welche 2007-2013 gesammelt wurden. Die globale Zivilgesellschaft könnte diese in großem Maßstab nutzen. Die Mehrheit einer PEACE-Umfrage wählte dafür folgende Art des Bürgereinflusses: Die Vereinten Nationen sollten für jedes der 17 Ziele ein Unterkonto anlegen. So würden Einzahler selbst über die geförderten Aktivitäten mitentscheiden.  

Wer ein Planetensymbol ° hinter dem Vornamen trägt,
ist bereit, in ein Weltkonto einzuzahlen.

EIN SYMBOL FÜR DEN PLANETEN

Derzeit wissen relativ wenige Menschen von den Menschheitszielen. In der Umfrage finden es viele Befragte gut, die Einzahlungsbereitschaft mit einem Planetensymbol hinter dem Vornamen sichtbar zu machen. Je mehr Menschen das tun, desto bekannter werden die Menschheitsziele und die Möglichkeit eines Weltkontos. Als kulturell neutrales Planetensymbol eignet sich das normale Gradzeichen °. Nebenbei erinnert es an den Klimawandel.

RISIKO-CHANCE-VERHÄLTNIS EINES UN-WELTKONTOS

Im Falle eines Misserfolgs ist ein Tausendstel in den Sand gesetzt. Im Erfolgsfall gewinnen wir viel Zukunft.

  

  ÜBER

'Planet Earth Account' ist eine unabhängige Initiative für die Gründung eines UN-Weltkontos der Zivilgesellschaft zur Finanzierung der Menschheitsziele. Es ist einfach, der Initiative beizutreten: Mit einem Planetensymbol ° in der Kommunikation. Gestartet wurde die Initiative 2014 von dem deutschen Finanzplaner Joachim° Ackva und der niederländischen Künstlerin Daniela° Tiben.  

 

Neu im Buchhandel: 
'Es regnet Geld für ein Weltkonto'

Aufbau und Nutzen eines Weltkontos. Zehn Beispiele, wie ein Weltkonto die nachhaltigen Entwicklungsziele der Menschheit angehen könnte.
Mit den Umfrageergebnissen aufgeschlüsselt nach Alter, Bildung und Einkommen.
ISBN: 978-3-7347-9257-1

Letzte Nachrichten

Die Hochrechnung der Ergebnisse einer in den USA im Auftrag von PEACE durchgeführten Umfrage (TNS) ergibt: Rund 70 Millionen US-Amerikaner wären bereit, ein Tausendstel ihres Vermögens in ein Weltkonto bei den Vereinten Nationen einzuzahlen.

US-Bürger besitzen rund ein Drittel des privaten Weltvermögens.

Kontakt

PEACE°
D-76891 Erlenbach
info@planetearthaccount.de

Verantwortlich:
joachim.ackva@
planetearthaccount.de